Starke online Reichweite & AR Marketing

Wir wissen, dass Online Marketing auch ohne fragwürdige Algorithmen funktioniert. Deshalb tun wir unaufgeregt das, was wir am besten können und bringen zusammen, was zusammen gehört: Konsumenten & Konsumgüter. Das gelingt uns, indem wir die Möglichkeiten der organischen Reichweite bis aufs Äusserste ausreizen. Starke online Reichweite ist keine Hexerei sondern Fleissarbeit.

Zusätzlich verwenden wir Augmented Reality als Werkzeug um direkte Verbindungen zwischen Konsumenten und Unternehmen herzustellen. Beide Varianten sorgen für eine erhöhte Sichtbarkeit der Inhalte im Netz. Wir haben das Rad nicht neu erfunden. Wir setzen lediglich alles ein, was für starke Reichweite wünschenswerter Inhalte im Internet machbar ist. Das kann jeder. Nicht jeder macht es.

Tun wir uns alle den Gefallen und sprechen Fakten direkt an:
Weshalb verzichten über 90% aller Unternehmen auf eine starke online Reichweite?

Es liegt wahrscheinlich am Unwissen gepaart mit Desinteresse. Müsste die oder der Verantwortliche für Sichtbarkeit der Firma im Netz selbst bezahlen, würde das Interesse schlagartig steigen. Es ist einfach und geht leicht von der Hand das gut gesprochene Budget für Werbung in Facebook Ads oder Google Ads zu stecken, statt durch Fleiss die Unternehmensinhalte im Web zu optimieren.

Und dann macht man wortwörtlich noch zusätzlich ein Büro auf, indem man mindestens ein Head Account mehr benötigt, um all die teuer bezahlten und fragwürdigen Daten des Nutzerverhalten zu deuten und zu interpretieren und dann mit Vorliebe als Vorlage für Debatten der kommenden Tage und Wochen einzusetzen. So können Arbeitsstunden auch vergeudet werden, anstatt einfach zu machen. Online Marketing ist – wenn wir es nur mal auf die Sichtbarkeit der Inhalte im Internet reduzieren dürfen, easy-peasy. Wirklich.

Verschenken Sie nichts an Reichweite!

Wie schnell lädt Ihre Website? Machen Sie gleich den kostenlosen WebSpeed-Test. Wie lange wird es wohl dauern bis Sie am Pult der für die Website verantwortlichen Person stehen? Fünf Minuten? Zehn Minuten?

Entweder Sie haben das Glück und verfügen intern über eine nicht abgehobene IT-Abteilung, die flexibel genug ist um zwei Augen auf die On-Page Optimierung der Website zu werfen. Oder aber man hat Pech und muss eine externe Web-Agentur damit beauftragen.

Ein Tipp zwischendurch: weigert sich die hauseigene IT den Task der On-Page Optimierung der Unternehmenswebsite zu übernehmen und sauber auszuführen, soll sie gehen. Entlassen Sie diese Besserwisser auf der Stelle. Das spart Geld und vor allem Nerven – sehr viel Nerven. Suchen Sie hingegen motivierte und fachkundige Menschen, die sich für Bodensatzaufgaben nicht zu schade sind. Das zahlt sich aus.

Starke online Reichweite (organisch) gegen gekaufte Liebe auf Facebook, Google & Co.

Es ist uns offensichtlich entgangen, dass wir uns a) durch die grossen sozialen Netzwerke haben in die Zange nehmen lassen und b) wir das auf der Stelle ändern könnten, wenn wir es nur wollen würden. Da wir jedoch zu bequem sind und das absurde Spiel von Facebook und Co. mitspielen, müssen wir uns mit den Tatsachen abfinden und arrangieren.

Die organische Reichweite bei Facebook ist gleich Null. Facebook ist ein totalitäres, widerliches und nur für den Inhaber selbst (und Aktionäre) gutes Geschäftsmodell und zwar ganz nach dem Motto Pay-To-Play. Darauf zu hoffen, dass der Facebook-Nutzer auf die glorreiche Idee käme und die Facebook Suche bemühen würde, um zu erfahren, ob und was das Unternehmen X oder Y neues zu zeigen/sagen hat, wäre verlorene Zeit. Ohne Geld hat ein gewöhnliches Unternehmen auf Facebook wenig zu lachen.

Etwas anders verhält es sich mit der organischen Präsenz bei Google. Natürlich werden bezahlte Anzeigen öfter gesehen und angeklickt als unbezahlte Posts & News. Jedoch – und genau darum geht es in diesem Beitrag: sollten alle Parameter der On-Page Optimierung der eigenen Präsenz im Netz genutzt und korrekt gesetzt sein, bleibt man an der Oberfläche sichtbar und geht nicht komplett unter in der Flut an Websites. Alles klar?

Wenn Sie weder Coca-Cola noch UBS, Donald Trump oder Kim Kardashian sind, kommen Sie um eine solide On-Page Optimierung Ihrer online Präsenz nicht herum. Die eigene Website ist das wichtigste Kommunikationswerkzeug im Internet und nicht etwa Facebook & Co. Starke online Reichweite im Netz ist machbar.

Konsumentenkontakt neu definiert

Erweiterte Realität stimuliert den Konsum. Spätestens seit Pokémon Go ist Augmented Reality (erweiterte Realität) keine Unbekannte mehr. Der Einsatz von Mobiles als Schlüssel für allerlei Entdeckungen in der erweiterten Realität ist bekannt. Auf der Realität projizierte Informationen können im Vorbeigehen bequem abgerufen werden.

Unendlich viele Ebenen – entweder durch Standort- oder Objektbestimmung können der Realität angefügt und mit dem richtigen Werkzeug wieder gelesen werden. Dabei gehen im wahrsten Sinn des Wortes erweiterte, spannende und entdeckenswerte Welten auf.

Objektbasierte AR App

Unsere Swiss Made Life App ist ein Marketinginstrument, welches sich der erweiterten Realität bedient. Die Hauptaufgabe der App liegt in der gezielten Konsumentenansprache. Dabei werden Banknoten als Träger für die erweiterte Realität herangezogen.

Banknoten sind wie Werbeflyer – sie sind bereits gedruckt und den Konsumenten in die Brief- oder Hosentasche gelegt. Diese Flyer landen niemals im Papierkorb.
Swiss Made Life App liest die Werbebotschaft des Flyers ab und geleitet den Nutzer an vordefinierte Orte (Webseiten), die eine weitere Handlung erlauben. Dafür ist weder die Google-Suche notwendig noch muss der Nutzer bei Facebook angemeldet sein. Durch Augmented Reality werden neue und unabhängige Welten geschaffen, die den Konsumenten je nach Lust und Laune zur Verfügung stehen.

Daten sind das neue Gold. Aus dem Verhalten der Nutzer im Netz lassen sich viele Aufschlüsse ableiten, die für die Werbeindustrie kostbar sind.
Das Ausspionieren der Nutzer ist ein komplexes Unterfangen. Algorithmen helfen dabei Daten korrekt zu deuten. Künstliche Intelligenz lässt immer mehr und immer genauer „wertvolle“ Prognosen zu. Ein Aufwand, der nicht ohne Beigeschmack betrieben wird.

Wieso sollten Konsumenten nicht direkt gefragt werden, was sie interessiert? Wozu der immense Aufwand und das trübe Gewässer, indem nach Kunden gefischt wird? Dass es besser geht, beweisen verschiedene Applikationen, die die Wünsche und Interessen der Nutzer direkt abfragen. Macht Sinn.

Konsum via Swiss Made Life App

Unsere AR-App leistet Konsumenten und Unternehmen gute Dienste. Sie verbindet beide Interessengruppen ohne zweifelhafte Datensammlung. Unternehmen, die die Swiss Made Life App für die Konsumentenansprache wählen, gewinnen einen zusätzlichen Werbekanal. Nutzer erfahren Werbung bewusster und weniger störend. Sie handeln freiwillig und bestimmen selbst, was sie interessiert und wann sie es erfahren wollen. Der Banknotenscan, um an Werbeinhalte zu gelangen, wird bewusst ausgeführt.

Swiss Made Life App für starke online Reichweite

Je attraktiver Werbeinhalte gestaltet werden, desto öfter werden Banknoten gescannt. Mehr Scans bedeuten mehr Kontakte und schlussendlich mehr Verkäufe. Trauen Sie sich!

Tauchen Sie ein in eine neue Welt der Verbindungen und Kundenansprache. Nutzen Sie das Marketinginstrument für Ihr Unternehmen.